«Ready to roll up my sleeves when experience in finance and control and serenity are needed.»

Juerg Loeffel, Senior Manager

News Monitor

Russland: Kursk-2 nach 45 Jahren Betrieb endgültig vom Netz genommen

Nuklearforum.  

Nachdem Kursk-1 bereits am 19. Dezember 2021 abgeschaltet wurde, ist nun auch Kursk-2 nach 45 Jahren Betrieb am 31. Januar 2024 endgültig vom Netz genommen worden. Die Betriebsgenehmigung bleibt aber bestehen, bis im Rahmen der Stilllegung der Kernbrennstoff vollständig aus dem Block-2 entfernt worden ist. «Während des Betriebs im Erzeugungsmodus hat der Block 2 mehr als 256 Milliarden kWh Strom erzeugt. Diese Menge reicht aus, um 4,3 Millionen russische Einwohner während der gesamten 45-jährigen Lebensdauer des Blocks mit Strom auf dem derzeitigen Niveau zu versorgen», liess Rosenergoatom verlauten.

Das Kernkraftwerk Kursk besteht insgesamt aus vier Kernkraftwerksblöcken des Typs RBMK-1000. Gemäss Rosenergoatom ist ein solcher Block ursprünglich auf eine Lebensdauer von 30 Betriebsjahren ausgelegt worden, konnte aber durch «eine tiefgreifende technische Modernisierung» um weitere 15 Jahre verlängert werden. Die beiden Kernkraftwerkseinheiten Kursk-3 und -4 sind noch in Betrieb und sollen ebenfalls nach 45 Betriebsjahren im Jahr 2029 und 2031 abgeschaltet werden. Rosenergoatom vollziehe beim Kernkraftwerk Kursk einen Generationenwechsel und wolle bis Ende 2024 den Block 1 des neuen Kernkraftwerks Kursk-II in Betrieb nehmen, um den Wegfall der Kapazität zu kompensieren.

Kursk-II besteht aus zwei Kernkraftwerksblöcken der Generation 3+ des Typs WWER-TOI (typical, optimized, with enhanced information). Jeder der Blöcke erreicht bei einer thermischen Leistung von 3300 MW eine elektrische Bruttoleistung von 1255 MW, von denen 1200 MW netto in das Stromnetz eingespeist werden sollen. Kursk-II-1 ist seit dem 29. April 2018 in Bau und Kursk-II-2 seit dem 15. April 2019.

Quelle

B.G. nach Rosenergoatom, Medienmitteilung 31. Januar 2024

Source: Nuklearforum

Created:

Go back