«A great team, respectful leadership and the impossible gets into reach.»

Edwin Krämer, Senior Manager

News Monitor

ABB wächst im Startquartal zweistellig und verbessert Gewinnmarge

Cash. Der Auftragseingang erhöhte sich um 1 Prozent auf 9,45 Milliarden US-Dollar, wie der Hersteller von Industrierobotern, Ladestationen für E-Autos oder Automationslösungen am Dienstag mitteilte. Auf vergleichbarer Basis lag das Plus gar bei 9 Prozent. Die Kundenaktivitäten im ersten Quartal seien lebhaft gewesen, lässt sich in der Mitteilung CEO Björn Rosengren zitieren.

Noch etwas besser sieht die Situation beim Umsatz aus. Dieser zog um 13 Prozent auf 7,86 Milliarden US-Dollar an. (Vergleichbar +22 Prozent).

Gleichzeitig wurde die Profitabilität gesteigert. Die operative Marge erhöhte sich um 2 volle Prozentpunkte auf 16,3 Prozent. Der Reingewinn verbesserte sich gleichzeitig um 72 Prozent auf 1036 Millionen US-Dollar. Die Erwartungen der Analysten hat ABB damit klar übertroffen.

Die bisherigen Prognosen für das Gesamtjahr 2023 werden erhöht. Demnach dürfte der vergleichbare Umsatz um mindesten 10 Prozent (Bisher >5 Prozent) zulegen sowie eine EBITA-Marge über dem Niveau des Vorjahres (bisher von mindestens 15 Prozent) erreicht werden.

Source: Cash

Created:

Go back