«Der Mensch ist die Basis der Unternehmung und deren Entwicklung.»

Oliver Riemenschneider, Senior Manager

News Monitor

USA: Fortschritte bei der Zulassung des SMR von NuScale

Nuklearforum.

Das gemeinnützige Unternehmen CFPP möchte mit dem Bau des gleichnamigen Projekts auf dem Gelände des Idaho National Laboratory (INL) möglichst rasch beginnen, um das erste von sechs 77-MWe-Modulen des VOYGR-6-Kraftwerks 2029 und die restlichen Module 2030 in Betrieb zu nehmen. Am 31. Juli 2023 reichte CFPP daher bei der amerikanischen Aufsichtsbehörde NRC einen Antrag auf eine begrenzte Arbeitsgenehmigung für erste Bauarbeiten (Limited Work Authorization, LWA) ein. Ziel ist es, bereits Mitte 2025 mit solchen Arbeiten zu starten, um den Zeitplan einhalten zu können.

Der WLA-Antrag sei als erster Teil des eigentlichen Gesuchs auf eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined Construction and Operating Licence, COL) eingereicht worden. «Dies ist der erste Fall unter den aktuellen LWA-Vorschriften, in dem ein eigenständiger LWA-Antrag vor dem Rest das COL-Antrags eingereicht wurde», schrieb das CFPP, das den zweiten Teil des COL-Antrags im Januar 2024 einreichen will. Wird der LWA-Antrag genehmigt, können die Arbeiten auf dem CFPP-Gelände fortgesetzt werden, bevor die vollständige COL erteilt worden ist.

Aufsichtsbehörde prüft nun 77-MWe-Modulvariante
Sogenannte NuScale Power Modules bilden die Basis des modularen VOYGR-SMR-Kraftwerks. Der Reaktorentwickler NuScale erhielt von der NRC bereits im Jahr 2020 die Zulassung für seine 50-MWe-Auslegung des Power Modules und Anfang 2023 dann die Standarddesign-Zertifizierung (Standard Design Approval, SDA). Da inzwischen aber die leistungsstärkeren 77-MWe-Module zum Einsatz kommen sollen, müssen diese ebenfalls zertifiziert werden. Im März 2023 hat die NRC kommuniziert, dass sie mit der Prüfung eines Grossteils des SDA-Antrags für die 77-MW-Module beginnen könne. Teile des Antrags, welche die Sicherheitsleistung des Dampferzeugers unter bestimmten Bedingungen betreffen, würden aber noch zusätzliche Informationen erfordern, die NuScale zuerst liefern müsse. Erst dann könne der vollständige Zeitplan für die Prüfung erstellt werden.

Am 1. August 2023 hat NuScale bekanntgegeben, dass die NRC den SDA-Antrag für die 77-MW-Variante nun formell zur Prüfung angenommen habe und diese voraussichtlich 24 Monate dauern werde. «Die aktualisierte Auslegung, die derzeit geprüft wird, umfasst dieselben grundlegenden und herausragenden Sicherheitsaspekte, welche die NRC im Jahr 2020 genehmigt hat, und schafft damit die Voraussetzungen für eine effiziente und effektive Prüfung des SDA-Antrags von NuScale», sagte der Reaktorentwickler.

Quelle

B.G. nach CFPP, Medienmitteilung, 31. Juli 2023, sowie CFPP-Website; NuScale, Medienmitteilung, 1. August 2023

Quelle: Nuklearforum

Erstellt:

Zurück