«Ihr Partner für nachhaltigen Geschäftserfolg auch in schwierigen Zeiten.»

Loriano Lorini, Senior Manager

News Monitor

Leibstadt: nach Ende der Jahreshauptrevision 2024 wieder am Netz

Nukleaeforum.  Während der einmonatigen Produktionspause wurden im Kernkraftwerk Leibstadt 124 frische Brennelemente eingesetzt. Zudem wurden ein Steuerstab und 15 Steuerstabantriebe ersetzt.

Ein Fokus der Revision lag auf der Erneuerung redundanter Sicherheits- und Hilfssysteme in der Leittechnik. Eine moderne Sicherheitsleittechnik ist ein wichtiges Element für den Langzeitbetrieb des Kernkraftwerks. Weitere Schwerpunkte waren Instandhaltungs- und Inspektionsarbeiten sowie wiederkehrende Prüfungen an Systemen und Komponenten. Hinzu kamen verschiedene Projektarbeiten im Bereich Maschinen- und Elektrotechnik, welche der laufenden Erneuerung der Anlage dienen.

Die Revisionsarbeiten wurden vom Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) sowie dem Schweizerischen Verein für technische Inspektionen (SVTI) begleitet. Die spezifische Anordnung der insgesamt 648 Brennelemente wurden durch die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) und das Bundesamt für Energie (BFE) verifiziert.

Quelle

M.A. nach Kernkraftwerk Leibstadt AG, Medienmitteilung, 3. Juni 2024

Quelle: Nuklearforum

Erstellt:

Zurück