«Menschen machen den Unterschied – ich freue mich Sie zu unterstützen.»

Margrit Reck, Senior Manager

News Monitor

«Accelleron» präsentiert seinen Schriftzug

Aargauer Zeitung. Die Trafo-Halle war voll besetzt. Zum ersten Mal seit der Pandemie traf sich die Belegschaft wieder in dieser grossen Zahl und nicht nur virtuell. Gleich zu Beginn des «Employee Town Hall meetings» wurde enthüllt, was wohl die meisten der Angestellten bereits schon einmal zu Gesicht bekommen hatten: Das neue Logo von Accelleron.


Es besteht aus einem A und zwei «l» in hellem Violett. Seit einigen Tagen bereits ist der Schriftzug an den Gebäuden an der Bruggerstrasse 71 beziehungsweise 71a zu sehen. Zuvor waren die Signaturen «ABB Turbocharging» entfernt worden, die hier jahrelang zu sehen waren und zum Stadtbild gehörten. 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 750 Millionen US-Dollar. Von den weltweit mehr als 2300 Mitarbeitenden sind rund 800 am Hauptsitz in Baden tätig.

Die Division Turbocharging der ABB, welche das Geschäft mit Turboladern für Diesel- und Gasmotoren umfasst, wurde bereits Mitte Februar in «Accelleron» umgetauft. Nach wie vor unklar ist, ob das Geschäft verkauft wird oder ob ein Spin-off als eigenständiges Unternehmen erfolgt.

«Wir machen gute Fortschritte bei der Ausgliederung des Turboladergeschäfts und beabsichtigen, in den kommenden Wochen eine endgültige Entscheidung über eine Abspaltung oder einen Verkauf zu treffen», sagte ein Sprecher vergangene Woche laut cash.ch.

Quelle: Aargauer Zeitung

Erstellt:

Zurück