«Bevor man anfängt zu gehen, sollte man wissen, welches Ziel und welchen Plan man hat.»

Ralf Jäger, Senior Manager

News Monitor

ABB-Schweiz-Chef wird im Herbst BKW-CEO

Moneycab. Der 55-jährige Itschner werde die Stelle spätestens am 1. Oktober 2022 antreten, teilte die BKW am Dienstag mit. Der Elektroingenieur und international erfahrene Industriemanager soll die Strategie der Energie- und Infrastrukturdienstleisterin weiterführen.

Itschner ist Chef von ABB Schweiz mit rund 4000 Mitarbeitern. Zuvor war er in verschiedenen internationalen Führungsfunktionen für den Konzern tätig. Als Vertreter von Swissmem ist er zudem im Vorstand von Economiesuisse und Präsident der Kommission für Energie und Umwelt. Der Verwaltungsrat sei überzeugt, mit ihm die richtige Person für den Posten gefunden zu haben, heisst es in der Mitteilung.

Thoma wird die BKW derweil per Ende Juni 2022 verlassen. Bis zum Eintritt von Itschner wird daher Verwaltungsratspräsident Roger Baillod den Konzern ad interim auch operativ führen.

Seit vergangenem Dezember ist bekannt, dass die langjährige BKW-Chefin am (morgigen) 6. April an der Generalversammlung von Sulzer zur Präsidentin des Industriekonzerns gewählt werden soll. Eigentlich hiess es damals, sie werde für eine reibungslose Übergangsphase noch zur Verfügung zu stehen und die Einführung eines neuen CEO unterstützen. Bereits geplant war allerdings auch, dass sie im Laufe des ersten Halbjahr 2022 von ihrer Funktion bei der BKW zurücktritt.

Thoma ist seit 2013 BKW-Chefin. Sie stiess 2010 zur Gruppe und verantwortete zunächst das Netzgeschäft.

Quelle: Moneycab

Erstellt:

Zurück